Klassiker – Patagonien: Von Horizont zu Horizont

Patagonien3 Patagonien – der Name weckt Sehnsüchte nach wilden Landschaften und atemberaubender Natur. Bis heute symbolisiert Patagonien eine Welt hinter der Welt, gerade das macht die Besonderheit aus und erregt die Phantasie. Patagonien ist unermesslich reich und zugleich unerbittlich hart. Aber wer dieses Land lieben gelernt hat, den gibt es nicht wieder frei.

Carmen Rohrbach folgte dem Lockruf der Wildnis und reiste ans Ende der Welt. Ihre persönlichen Erlebnisse beschreibt sie sensibel und spannend. Ihr Buch “Patagonien – Von Horizont zu Horizont” ist faszinierender Reisebericht dieses geheimnisvollen Landes. Weniger ein Reiseführer, sondern eher ein Portrait, gespickt von genauen Naturbeobachtung  und angereichert mit historischen Fakten. Besonders durch ihren unverwechselbaren Stil wird der Leser auf einsamen Pfaden ganz unmittelbar mitgenommen und gefesselt. Eine Einladung zum Nachreisen.

Patagonien8Immer wieder deckt Carmen Rohrbach außerordentlich wertvolle Details über die unbekannte Flora, Fauna und rauhe Geologie auf. Wer wusste zum Beispiel schon, dass die Mondlandschaft im „Kleinen Prinzen“ von Saint Exupery aus eben dieser patagonischen Landschaft geformt wurde?

Staunend nimmt man teil an den sich meist zufällig ergebenen Kontakt zu Einheimischen und Gesprächen am Wegesrand, in den Estancias oder im Camp. Es sind ausnahmslos interessante Persönlichkeiten, herbe Schicksale oder ungewöhnliche Lebenswege, denen die Autorin nachforscht.

Patagonien4Erst im Oktober 2014 war Carmen Rohrbach zu Besuch bei GEOBUCH. In einem turbulenten Vortrag berichtete sie gewohnt einfühlsam und präzise ihre ganz persönlichen Eindrücke über Patagonien und das wilde Feuerland.

Aus allen Äußerungen Rohrbachs aber auch den Geschichten der Einheimischen spürt man eine tiefe Liebe gerade zu diesem ebenso fantastischen wie rauem Land, das von Horizont zu Horizont durchmessen wird mit dem Bus, dem PKW, zu Pferd oder zu Fuß. In 18 Kapiteln ist die Reise von Ushuaia auf Feuerland bis etwa in Höhe von Bariloche beschrieben. Natürlich sehen wir den Moreno-Gletscher, kommen an den Fuß des Fitz Roy Massivs, stehen am Ufer des Lago Argentino, besuchen die Felsmalereien – besonders die Hände – oder wandern auf der Halbinsel Valdes. Aber genau so wichtig sind das Wrack der „Desdemona“, eine seltene Orchidee, der Ritt auf einem jener zähen Criollo-Pferde oder eine uralte Dampflok, die aus dem Schuppen fährt… Es gehört eben alles zu Patagonien.

 

Über die Autorin

Carmen Rohrbach, geb. 1948 in Bautzen, flüchtete nach einem erfolgreichen Biologiestudium 1976 in die Bundesrepublik und promovierte am Max-Planck-Institut in Seewiesen. Anschließend erhielt sie einen Forschungsauftrag für Galapagos. Seither ist Carmen Rohrbach als Reiseschriftstellerin und -fotografin, Kinderbuchautorin, Dokumentarfilmerin tätig. Ihre Reise- und Entdeckerlust führte sie nach Südamerika, Afrika, Asien und Arabien und macht sie zur erfolgreichsten Reiseschriftstellerin Deutschlands. Mit ihren persönlich geschriebenen Reiseberichten hat sie sich inzwischen eine große Fangemeinde erworben. Zu ihren fast ein Dutzend Büchern gehören ihre Jemenreise Im Reich der Königin von Saba, oder der zweiteilige Bericht über ihre Wanderung entlang des Pilgerweges nach Santiago de Compostela, Wandern auf dem Himmelspfad und Muscheln am Weg – aber auch die dramatische Erzählung ihrer Flucht aus der DDR durch die Ostsee, Solange ich atme.

NationalGeoraphic_PATAGONIEN-von-Horizont-zu-Horizont

Klappentext

Patagonien – Von Horizont zu Horizont. Eine Landschaft, die ohne Grenzen scheint, wo es nichts gibt außer Himmel und Erde, rau und herb. Carmen Rohrbach durchmisst Patagonien vom Perito-Moreno-Gletscher an der Südspitze Argentiniens bis zum paradiesischen Lago Nahuel Huapi. Vom Kap Hoorn aus durchstreift …
sie das Land nordwärts, quert die Magellanstraße, macht einen Abstecher zum legendären Cerro Torre und folgt der Ostküste Argentiniens. Auf ihrer Reise zu Fuß, zu Pferd, mit dem Bus und Mietwagen entdeckt sie nicht nur die sagenhafte Welt der heimischen Tiere. Es gelingt ihr auch, mit wortkargen Farmern und Gauchos ins Gespräch zu kommen. Bei gegrilltem Schafsfleisch und Matetee erzählen sie von der Härte ihres Lebens, der Geschichte ihres Landes und von der tiefen Liebe zu Patagonien.

Details

  • ISBN: 978-3492403870
  • Autor: Carmen Rohrbach
  • Verlag: Malik – National Geographic
  • Erscheinungstermin: 01. August 2010 (4. Auflage)
  • Umfang: 272 Seiten, mit 16 Seiten Farbbildteil und einer Karte
  • Sprache: Deutsch
  • Gewicht: 328g
  • Maße (B*L*T): 13,5cm * 18,1cm * 2,3cm
  • Preis: 14,99 Euro
  • Taschenbuch

Gleich unverbindlich reservieren mit unserem GEOBUCH-Service CLICK & COLLECT.



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)