AUSVERKAUFT!!! Stephan Orth | Lesung #2: Couchsurfing im Iran

AUSVERKAUFT!!! Stephan Orth | Lesung #2: Couchsurfing im Iran

Datum:
29/10/2015

Beginn:
19:30

Eintritt:
8 € (inkl. Getränke)

Veranstaltungsort:
GEOBUCH


Lade Karte....


Liebe Iran-Fans. Bitte für diese Veranstaltung nicht mehr anmelden, wir sind restlos ausgebucht!

Am 29. Oktober 2015, macht Spiegel-Online-Autor Stephan Orth wieder einen Abstecher zu GEOBUCH.

friedrich_ebert_stiftung_304pxIn Kooperation mit der Friedrich Ebert Stiftung laden wir Stephan Orth ein, uns zum zweiten Mal sein aktuelles Buch “Couchsurfing im Iran” vorzustellen, das am 9. März im Piper-Verlag erschien. Orth erzählt von seinem einmaligen Reiseabenteuer hinter verschlossenen Türen.

Stephan Orth: Couchsurfing im Iran

Lesung und Podiumsdiskussion

Der Autor Stephan Orth war als Couchsurfer kreuz und quer durch den Iran unterwegs und hat in seinem neuesten Buch die Begegnungen und Eindrücke, die er auf dieser Reise sammeln konnte zusammengetragen.

Die öffentliche Wahrnehmung des Iran erschöpfte sich in den letzten Jahren meist im Abrufen recht stereotyper Bilder: Auf der einen Seite der Schurkenstaat, zugehörig zur “Achse des Bösen”, gelenkt von religiösen Fanatikern, die unnachgiebig ihre Position bei den laufenden Atomverhandlungen vertreten. Das vielfach bediente Kontrastbild setzt sich aus Berichten über die junge westlich orientierte Bevölkerung, das exzessive Nachtleben der Teheraner Jugend, kurze Röcke und geheimen Alkoholkonsum zusammen.

Wie jede andere Gesellschaft, ist auch die iranische weitaus vielfältiger. Die Freude, die die Lockerung der Sanktionen im April bei der Bevölkerung ausgelöst hat, verrät einiges über die Wünsche und Hoffnungen dieser Gesellschaft.

Ob beim Rotwein-Besäufnis mit einem persischen Prinzen oder bei einem Wohnzimmer-Date mit versammelter Großfamilie, im stinkenden Schmugglerbus oder im rasenden Kleinwagen: Jede neue Begegnung fügt sich als Puzzleteil ein in das Gesamtbild eines Landes, dessen Realität komplett anders ist, als die Klischees vermuten lassen. Ein mitreißend erzähltes Buch über die kleinen Freiheiten und großen Sehnsüchte der Iraner.

Moderation: Gilda Sahebi, Journalistin und Politikwissenschaftlerin


Dieses Event hat bereits stattgefunden. Daher ist eine Anmeldung leider nicht mehr möglich. Stöbern Sie aber gern in unseren aktuell geplanten Veranstaltungen. Über den Butten gelangen Sie zur Übersicht unseres Eventkalenders.

zur Eventübersicht



Comments are closed.